Willkommen am FWG

 

 Zukünftige FWG´ler aufgepasst - am Freitag, den 06.03.2015 könnt ihr uns kennenlernen....

 

Am kommenden Freitag, den 06.03.2015 können alle interessierten Schülerinnen und Schüler und deren Eltern sich am Tag des offenen FWG ausgiebig über uns informieren um dann hoffentlich bald selbst zur FWG- Familie zu gehören.
Unser Programm startet 18.00 Uhr mit einer gemeinsamen Begrüßung und bietet sowohl Erwachsenen als auch den Kindern vielfältige Möglichkeiten sich unsere Schule einmal genauer zu betrachten.

 

 

 

 

 News  +++  News  +++  News  +++  News  +++  

 

Fleissige Biber und erfolgreiche Mathematiker

Eine neue Beschilderung in Beaver Springs, Handymasten auf einer Insel nahe Bibirien? Wenn der Biber optimale Wege nach Hause sucht, schwierige Verschlüsselungen knackt oder Roboter programmiert, dann ist wieder die bundesweite Biberwoche für alle großen und kleinen Informatiker an Deutschlands Schulen.
Auch in diesem Jahr beteiligten sich knapp 270 Schülerinnen und Schüler des FWG am Informatik- Biber- Wettbewerb und rätselten sich allein oder im Team durch die verschiedenen Fachbereiche der Informatik. Besonders engagiert und erfolgreich waren auch in diesem Jahr wieder unser Junior- Biber aus den 6. Klassen und 7. Klassen, die sich einige 1. und 2. Preise sicherten und diese sichtlich stolz von Schulleiter Dr. Morsch entgegennahmen.
Doch auch in den höheren Jahrgangsstufen wurde fleissig gebibert und vor allem die Mädels der 9. Jahrgangsstufe konnten zeigen, das nicht nur Jungs in der Informatik erfolgreich sein können. Das FWG beteiligte sich bereits das dritte Mal am jährlichen, kostenfreien Wettbewerb, der in allen Jahrgangsstufen das Interesse und auch das Verständnis an der Informatik (und immer auch an der Mathematik) wecken soll und zur kritischen Auseinandersetzung mit der alltäglich gewordenen Technik anregt.

Weiterlesen...

Das FWG präsentiert sich erstmalig mit einer englischsprachigen Website

 

„Ich bin absolut begeistert!“ Auf dieses Urteil hatten die zwölf Mitglieder des P-Seminars „English Website“ über zwölf Monate hinweg hingearbeitet. Als Schulleiter Dr. Klaus Morsch den Seminarteilnehmern nach der Präsentation ihres Projektergebnisses dann dieses Lob aussprach, war die Freude unübersehbar groß. Und auch die Vertreter der SMV und des Elternbeirats schlossen sich diesem Lob an. Damit wurde die Präsentation der englischen Internetseite, die von den Seminarteilnehmern gestaltet und im Rahmen der jüngsten Schulforumssitzung erstmalig öffentlich vorgestellt wurde, zu einem echten Erfolg.

„Unser Ziel war es, eine englischsprachige Website über das Frankenwald-Gymnasium zu erstellen, die ausländischen Besuchern einen Einblick in unsere Schule, aber auch in den Alltag an einem bayerischen Gymnasium erlaubt“, erläuterte Paul Welscher, Q12, das der Webseite zugrunde liegende Konzept. Über ein Jahr lang hatten sich die Seminarteilnehmer mit dem Seminarleiter Matthias Schneider Gedanken darüber gemacht, welche Inhalte man auf welche Art und Weise auf einer Internetplattform präsentieren könnte. Dazu sammelten sie neben englischsprachigen Texten auch jede Menge Fotos, drehten und schnitten kurze Filmbeiträge und gestalteten kreative Einblicke in das Schulleben eines Gymnasiasten, indem sie beispielsweise einen „virtuellen Stundenplan“ oder eine „Photo-Home-Story“ produzierten. „Natürlich wollen wir damit auch Werbung in eigener Sache machen, indem wir hoffen, dass sich aufgrund dieser Homepage weitere Schulen aus dem Ausland für eine Schulpartnerschaft mit dem FWG entscheiden werden“, erläuterte Projektleiterin Lea Schreiber ein weiteres Ziel.

Die englischsprachige Seite wird demnächst mit der Schulhomepage des Frankenwald-Gymnasiums verlinkt.

„Medienscouts“ informieren Vertreter der Landes-Eltern-Vereinigung (LEV) über Gefahren neuer Medien

 

Trotz schwierigster äußerer Bedingungen machten sich am Samstag, den 31. Januar, zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Landes-Eltern-Vereinigung (LEV) aus ganz Oberfranken auf den Weg, um am Frankenwald-Gymnasium das nächste gemeinsame Zusammentreffen zu veranstalten. Hierfür stellte die Leitung der Kronacher Kreisbibliothek dankenswerterweise ihren neuen Konferenzraum zur Verfügung.

Inhaltlicher Schwerpunkt des Vormittag war ein Vortrag von Studiendirektor Alf Merkel, stellvertretender Schulleiter am Frankenwald-Gymnasium, über das richtige Lernen an der Schule. Dabei erläuterte er den Elternvertretern die Faktoren, die das Lernen und Heranwachsen der Kinder und Jugendlichen maßgeblich beeinflussen. „Vor allem durch die neuen Medien sind unserer Kinder einer Gefahr ausgesetzt, die als Zeiträuber mit Suchtgefahr agiert“, so Alf Merkel. Bestätigt wurde diese These durch den Einblick, den Sophie Mitter und Felix Beierwaltes in ihre Arbeit als „Medienscouts“ gewährten. Sie zählen zusammen mit sechs weiteren Medienscouts am FWG zu den über 70 Medienscouts in ganz Oberfranken, die in Zusammenarbeit mit dem Opferschutzverband des „Weißen Ringes“ ausgebildet wurden. Die beiden Oberstufenschüler des FWGs erläuterten den unbedachten und problematischen Umgang von Kindern und Jugendlichen mit dem Smartphone, indem sie auf einzelne Fälle aus ihrem Erfahrungsbereich hinwiesen. Die Elternvertreter zeigten sich von der Arbeit der „Medienscouts“ absolut begeistert und stellten zudem fest, wie wichtig dieser Ansatz der Medienerziehung sei. „Wir finden es toll, wenn ältere Schülerinnen und Schüler ihren Mitschülern auf Augenhöhe die Gefahren dieses Mediums deutlich machen“, so die Eltern.

FWG-Skikurs 2015

 

95 Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen, sowie 15 Lehrkräfte und Betreuer machten sich auch in diesem Jahr wieder in der ersten Februarwoche (01.02.-06.02.2015) auf den Weg zum großen Arber im bayerischen Wald.

Der erhoffte Schnee kam genau zur rechten Zeit und auch der Wettergott meinte es gut und bescherte den Wintersportlern neben anfänglichem Schneefall und zeitweise klirrender Kälte zwei fantastische Sonnentage mit überragenden Pistenverhältnissen.

In kleinen Sportgruppen konnte man entweder Ski alpin oder Snowboard erlernen, sowie in der Wandergruppe die Natur zu Fuß erkunden. Abends standen den Schülerinnen und Schülern ebenfalls mehrere Alternativen offen. Es wurde gesungen (Singstar, Herr Neukam an der Gitarre), gekegelt, gerodelt (auf der Rodelbahn gleich neben dem Ferienhaus), gespielt (Werwolf, Tabu, Poker…), getanzt (Hip-Hop, Rock´n Roll), sich in der Turnhalle sportlich betätigt (Klassenturnier mit kleinen Spielen, Fußball, Basketball…), der Himmel mit seinen Sternen und Planeten durch das Teleskop bewundert und neben den FIS-Regeln zum richtigen Verhalten auf der Piste auch Lawinenkunde und das Leben des Wolfs im bayerischen Wald (Dr. Wittauer) beleuchtet. Diesen konnten die Schülerinnen und Schüler am Mittwochnachmittag sogar in freier Wildbahn im Nationalpark Bayerischer Wald beobachten. Die weniger Naturbegeisterten hatten an diesem freien Nachmittag die Möglichkeit, tolle Souvenirs mit persönlicher Gravur aus den berühmten Joska-Kristall-Glashütten einzukaufen, oder sich im Schwimmbad erneut auszutoben.

Weiterlesen...

Der Drogendealer und die Polizei

 

Sie waren alle da – darunter auch ein Lehrer, der sich zum Affen macht, und sogar Darth Vader! Auch dieses Jahr herrschte wieder ausgelassene Stimmung beim Tutoren-Fasching des FWGs, den die Tutoren für die drei 5. Klassen in der Mensa veranstaltet hatten. Neben den vielen bunten und originellen Kostümen stand natürlich das abwechslungsreiche Programm mit jeder Menge Spaß und Spiel im Mittelpunkt. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Tutoren Annika und David ging es schon mit den Spielen los.

Weiterlesen...