Frankenwald-Gymnasium
Kronach
Fördern - Werte - Gemeinschaft

 

-----------------------------------

 

Wir sind in den Osterferien von

Montag, 6. April bis Donnerstag, 9. April

und

Dienstag, 14. April bis Freitag, 17. April

jeweils von  9.00 Uhr - 13.00 Uhr 

telefonisch erreichbar

 

Tel.: 09261-62120

 

E-Mail: sekretariat@frankenwald-gymnasium.de

----------------------------------------

 

Alles zur Sprachwahl 2020 finden Sie hier.

 

Alles zur Zweigwahl Wirtschaft/Naturwissenschaft finden Sie hier.

 

-------------------------------------

 

 

Beratung während der Schulschließung

 

Schulpsychologin Barbara Thaller

Beratungslehrerin Carmen Ginevrino

 

Die Beratung kann nicht persönlich in der Schule stattfinden. Es besteht aber die Möglichkeit Ihr Anliegen per Mail an schulpsychologie@frankenwald-gymnasium.de oder carmen.ginevrino@frankenwald-gymnasium.de zu schildern. So können wir zeitnah antworten und ggf. auch eine Beratung vereinbaren.

 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund.

 

BarbaraThaller

Carmen Ginevrino

 

 

----------------------------------------

 

 

 

 

 

Neues zum Übertritt

 

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat folgende Anpassungen beim Übertrittsverfahren vorgenommen:

- Übertrittszeugnis am 11. Mai statt am 4. Mai

- Grundlage für das Übertrittszeugnis: Noten bis zum 13. März; Möglichkeit, die Kinder zur Notenverbesserung an drei freiwilligen Proben in Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachunterricht teilnehmen zu lassen

- Anmeldezeitraum Woche vom 18. Mai bis zum 22. Mai (statt 11.05. – 15.05.)

- Probeunterricht für Schüler ohne Empfehlung für das Gymnasium 26. Mai bis 28. Mai

 

Aktuelle Informationen zum Übertritt finden sich auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus: 

https://www.km.bayern.de/eltern/meldung/6922/neuer-fahrplan-zum-uebertritt-garantiert-faire-bedingungen.html

 

Die beiden Kronacher Gymnasien, deren Informationsveranstaltungen aus Sicherheitsgründen verschoben werden mussten, werden, wenn möglich, Ersatztermine im Mai anbieten, die publiziert werden, sobald das sinnvoll ist.

 

-------------------------------------

 

Im Rahmen des Deutsch-, Kunst-, und Musikunterrichts besuchten die drei 7. Klassen am Donnerstag, den 20. Februar 2020, eine Theateraufführung in Coburg. Bei dieser handelte es sich um eine Kinderoper mit dem Titel „Die Prinzessin auf dem Kürbis“. Wir durften an der Premiere des Stückes teilnehmen!

Die Oper basiert auf dem Kinderbuch „Die Prinzessin auf dem Kürbis“ von Heinz Janisch und wurde von Roland Fister in Coburg in vier Szenen auf die Bühne gebracht. Auf der Homepage des Landestheaters findet man folgende Beschreibung der Oper:

 

„Prinzessin gesucht! Erbsenprinzessin, nein danke!“ steht auf einem Schild an der Burgmauer. Nachdem der Prinz bei der Hochzeit des Nachbarprinzen die berühmte Prinzessin auf der Erbse kennengelernt hat, steht für ihn fest: So eine zickige und zimperliche Prinzessin kommt ihm auf keinen Fall ins Schloss! Ermutigt durch das Schild versuchen zwei Prinzessinnen ihr Glück, aber der Prinz ist so unfreundlich, dass sie trotz der Bemühungen seines Dieners Drachenschreck schnell wieder das Weite suchen. Bis eines Nachts eine Prinzessin auftaucht, die sogar auf einem Kürbis schlafen kann …

Nach dem großen Erfolg des sinfonischen Märchens „Alice im Wunderland“ (luden) Roland Fister und der vielfach preisgekrönte Autor Heinz Janisch erneut ein zu einer humorvoll-spielerischen Reise in die Märchenwelt. Dabei (wurden) die typischen Klischees von Prinzen und Prinzessinnen, Dienern und Dienerinnen ordentlich auf den Kopf gestellt.

Weiterlesen: Kinderoper - „Die Prinzessin auf dem Kürbis“

Am 14.02.2020 besuchte der Autor Andreas Thamm das FWG und las den drei neunten Klasse aus seinem Erstlingswerk „Heldenhaft“ vor. Für ihn war es eine Premiere, da er zum ersten Mal eine Lesung in einer Schule abhielt. In seinem Jugendbuch gibt es viele Helden mit allerlei Tücken, Schwächen und Problemen, dennoch schlagen sich diese mehr oder minder heldenhaft durch das Alltagsleben, was sie authentisch und sympathisch macht.

Weiterlesen: „Heldenhaft“ - Andreas Thamm am Frankenwald-Gymnasium

Eigentlich hatten die zehn Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Einblicke – Erstellung eines Bildbandes über die Stadt Kronach“ bereits nach der offiziellen Vorstellung ihres sehenswertes Bildbandes im historischen Rathaussaal  am 19. November 2019 ein Stück weit mit ihrer Projektarbeit abgeschlossen. Doch vor kurzem wurden die Oberstufenschülerinnen und -schüler erneut von ihrem Seminarleiter Matthias Simon zusammengerufen, um eine weitere Bestätigung ihres ohnehin erfolgreichen Projekts zu erhalten:

Weiterlesen: Hohe Auszeichnung für das P-Seminar „Bildband Kronach“


Dieses Bezirksfinale war das erste Spiel für die Jungenmannschaft des FWG, d.h. ein Kreisfinale und einen Regionalentscheid fanden nicht statt. Dieses Jahr spielten sie das erste Mal auf großem Feld 6 : 6. Deshalb gab es am Anfang einige Aufstellungsprobleme und der erste Satz ging mit 12 :25 an die Coburger Mannschaft vom Alexandrinum. Nachdem die Aufstellung besser beherrscht wurde, konnten sich die Jungs auf das Spiel konzentrieren und verloren nach einer beachtlichen kämpferischen Leistung mit nur 25 : 21. Beim zweiten Spiel gegen das Team aus Bamberg vom ETA-Hofmann-Gymnasium hatten die FWGler nie eine Chance. Die aus Vereinsspielern bestehende Mannschaft war klar überlegen. So wurde aus Sicht der Kronauer das Spiel mit 13 : 25 und 16 : 25 verloren. „Es hat trotzdem Spaß gemacht und wir werden weiterspielen. Vielleicht klappt es nächstes Jahr besser“, äußerte sich Jonas Schnabrich nach dem Spielen. Das FWG-Team: David Uhl, Christian Lehnhardt, Jonas Schnabrich, Janne Dieckmann, Angelo Foko, Fabian Fischer-Kilian, Lorenz Schmidt

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Am Schulzentrum 5
96317 Kronach

Tel.: 09261-62120

unser Sekretariat ist besetzt
Mo - Do: 7.15 - 16.00 Uhr
Fr: 7.15 - 13.00 Uhr

Schulmanager-Online

 

Infos zur Anmeldung

 

 

 

 

Elternportal

Unsere Partner