ys
Kronach

Frankenwald-Gymnasium

Fördern - Werte - Gemeinschaft

 

 


Wir laden herzlich zum  Informationstag für die künftigen 5. Klassen ein.

 

  Samstag, 23.03.19

von 9.00 bis 12.00 Uhr

--------------------------------------------

Filter
  • Ein Bike mit Kettensägenmotor

     

    Ende vergangener Woche wurde das Frankenwald-Gymnasium offiziell als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Dass das FWG diesen Titel auch zu Recht trägt, macht nicht zuletzt eine Ausstellung von eindrucksvollen Konstruktionen deutlich, die von Schülern eines P-Seminars entwickelt und umgesetzt wurden.

    Wenn man derzeit den kleinen Ausstellungsraum zwischen Frankenwald-Gymnasium und Kreisbibliothek betritt, kommt man sich vor wie bei einer der großen Erfinder- und Ideenmesse. Es gibt vom High-Tech-Bollerwagen über ein GoKart im Vollgas-Modus bis hin zum Computer-Programm, das sich aufgrund eines neuronalen Netzes selbstständig beim Bierkopf-Spielen verbessert, alles.

  •  Frische Farben im Direktorat

     

    „Für mich fühlt sich das heute wie ein verfrühtes Weihnachtsfest an!“ Derart erfreut zeigte sich Schulleiter Harald Weichert über den Besuch von zwölf Schülerinnen und Schülern des Wahlkurses „Freies Gestalten“ in seinem Büro am FWG. Denn zusammen mit ihrer Kursleiterin Mirjam Gwosdek hatten die jungen Kunsttalente acht großformatige Gemälde mitgebracht, die von nun an das Zimmer des neuen Schulleiters schmücken werden. Dabei werden sich zukünftige Besucher im Direktorat wie in der Kronacher Altstadt fühlen, denn alle Motive präsentieren in unterschiedlichen Malstilen bekannte Schauplätze der Oberen Stadt. Harald Weichert zeigte sich begeistert von den fertigen Bildern, an deren Anfang ein eher unverbindliches Gespräch stand, als er sich mit Kunstlehrerin Mirjam Gwosdek über die Gestaltungsmöglichkeiten der weißen Wände im Direktorenzimmer ausgetauscht hatte.

  • Startschuss für den etwas anderen Begleiter durch den Advent

     

    Ein „schoolAdventure“ will das P-Seminar „Adventskalender“ des Frankenwald-Gymnasiums unter der Leitung von Religionslehrer Matthias Simon bieten und spielt bereits im Titel seines Kalenders mit den Begriffen Advent, also Wartezeit, und adventure für Abenteuer. Was es genau damit auf sich hat, berichteten die 13 Schülerinnen und Schüler bei der Präsentation ihres Projektes vor der Löwen-Apotheke in Kronach.

  • Völkerballturnier am 19.12.2016

     Am Montag vor Weihnachten fand, man kann schon sagen, traditionell unser Völkerballturnier der Unterstufe statt. Verantwortlich dieser Veranstaltung war der Arbeitskreis Sport und erfordert von diesem Team viel Organisationstalent. Zuerst spielten die 5. Klassen, danach die 6. und die 7. Klassen ums Weiterkommen ins Finale. In der letzten Runde wurden die Platzierungen ausgespielt. Sehr erstaunt war jeder, dass die 6. Klassen sich mit sehr viel Kampfgeist vor den 7. Klassen behauptet haben. Somit wurden folgende Plätze erzielt: 1. Platz: 6a1, gefolgt von der 6b1 und der 7a, vierter wurde die 7c2 und den fünften Platz gewannen die 5a2 und die 5b.

  • Wer hat an der Uhr gedreht?

     
    Kurz vor den Weihnachtsferien macht sich das Frankenwald-Gymnasium selbst ein ganz großes Geschenk. Schülerinnen und Schüler des P-Seminars „Sonnenuhr“ haben es nach über zwei Jahren Arbeit geschafft: Das Schulzentrum hat seine erste Sonnenuhr. Maßgeblich daran beteiligt sind auch einheimische Firmen.
     
    Beim Blick auf die Uhr legen Schüler während des Unterrichts traditionell sehr viel Wert auf Genauigkeit. Da zählt jede Minute. Beim Blick auf die neueste Uhr am Schulzentrum müssen sie etwas großzügiger sein. „Im Moment geht die Sonnenuhr aufgrund einiger physikalischer Gesetzmäßigkeiten etwa sechs Minuten vor“, erklärt Studiendirektor Wilhelm Geuther den Schülern, Eltern, Kollegen und Freunden des Frankenwald-Gymnasiums, die sich in der letzten Schulwoche des Kalenderjahres zur offiziellen Einweihung der ersten Sonnenuhr am Schulzentrum eingefunden haben. Alle sind vom neuen Blickfang am FWG, der vor der Kreisbibliothek und dem unteren Eingang zum Gymnasium steht, fasziniert.
  • Berührend und mitreißend zugleich

     
     
    Der enorm große Besucherandrang in der Kronacher Stadtpfarrkirche machte es auch in diesem Jahr deutlich: Das Adventskonzert des Frankenwald-Gymnasiums ist hinsichtlich seiner musikalischen Klasse schon längst kein Geheimtipp mehr. Und auch 2016 bieten die Chöre und Ensembles des FWG einen Konzertabend, der zum Erlebnis zwischen ruhiger Besinnung und großer Vorfreude auf das Fest wird.
     
    Aus Sicht des Frankenwald-Gymnasiums gehört dieser Satz wie der Weihnachtsbaum zum Weihnachtsfest oder „Dinner for One“ zum Silvesterabend. Für Dr. Klaus Morsch war es in seiner Funktion als Schulleiter des Frankenwald-Gymnasiums das letzte Mal, dass er diese Worte am Ende des Adventskonzerts seiner Schule an alle Musikfreunde in der Kronacher Stadtpfarrkirche richtete: „Jetzt kann Weihnachten kommen!“
  • 2. Platz für das FWG beim Arnold-Cup in Neustadt

     

    Als langjährige Tradition, aber heuer zu einem ungewohnten Termin, fand in diesem Schuljahr der „Arnold-Cup“ bereits im Oktober in der Frankenhalle in Neustadt bei Coburg statt. Als Veranstalter hatte wie immer die SMV des Neustadter Arnold-Gymnasiums eingeladen, und wie schon in vielen Jahren davor, stellte sich auch das FWG mit je einer Mädchen-Volleyballmannschaft sowie einem Jungen-Fußballteam der Herausforderung gegen fünf weitere Schulmannschaften aus dem Coburger Raum.

  • Kreisfinale Volleyball

     

    Am Freitag, dem 09.12.2016, trafen sich die Volleyballer des FWGs mit der Mannschaft aus dem KZG zum Kreisfinale Volleyball Wettkampfklasse II Jungen. Unsere Jungs haben erst seit sechs Wochen mit dem Spielen angefangen, machen aber so große Fortschritte, dass es die Favoriten vom KZG nicht ganz leicht hatten. Unser Team zeigte viel Einsatzfreude, sodass lange Ballwechsel dabei waren. Das Spiel wurde mit 0:3 beendet (in den Sätzen 15:25, 12:25 und 17:25).

    Betreuerin: Frau P. Höpp

  • Handballer aus Kiskunhalas zu Gast am FWG

     

    Bereits zum dritten Mal in Folge durften sich die Handballer des Frankenwald-Gymnasiums über den Besuch der ungarischen Handballmannschaft des Bibo Gymnasiums aus Kiskunhalas freuen. Im Rahmen eines von Sportlehrerin Petra Höpp organisierten Sportaustauschprogramms von Donnerstag, 22.09., bis Dienstag, 27.09., verbrachten die beiden Mannschaften vier ereignisreiche Tage zusammen, wobei der sportliche Wettkampf und das Training natürlich im Vordergrund standen. Am Freitag standen gleich drei Trainingseinheiten auf dem Programm. Bereits früh um 10 Uhr durften die jungen Sportler im Fitnessstudio „Caerobics“ beim „TRX“-Krafttraining ihre Muskeln stählen, bevor sie am Nachmittag von den FWGlern im Volleyball, Basketball und Fußball herausgefordert wurden. In allen drei Sportarten gewann das FWG deutlich, nicht zuletzt, weil man sich Unterstützung von Seiten des Sport-Additums holte.

  • Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen am 07. Dezember 2016

    &

    Lesetipps für die kalte Jahreszeit

      

    Am Mittwoch, den 07. Dezember 2016, veranstaltete das FWG den schulinternen Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen.

    In der dritten und vierten Stunde trafen sich 12 SechstklässlerInnen im „Lesenden Klassenzimmer“. Darunter befanden sich die drei Klassen-SiegerInnen, welche zur Unterstützung und zum Anfeuern jeweils von drei MitschülerInnen begleitet wurden. Die „Fans“ durften in gemütlicher Atmosphäre auf bequemen Sitzsäcken Platz nehmen und bei Kerzenschein und Plätzchen den drei Vorlesern lauschen.

  • Bundesweiter Vorlesetag 2016 – Die 8. Klassen des Frankenwald-Gymnasiums im Reich der Fantasie

     

    Seit 2004 findet auf Initiative der Zeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen sowie der Deutschen Bahn Stiftung jeweils am dritten Freitag im November der „Bundesweite Vorlesetag“ statt, der dazu beitragen soll, die Begeisterung für das (Vor)lesen bei Jung und Alt zu bewahren oder neu zu entfachen. Aus diesem Grund nahm das Frankenwald-Gymnasium am Freitag, den 18.11, nun bereits zum zweiten Mal in Kooperation mit der Kreisbibliothek Kronach an dieser Vorleseaktion teil.

     

    Damit die Schülerinnen und Schüler abseits des Unterrichtsalltags am Morgen jeweils für eine Unterrichtsstunde in Ruhe den Geschichten ihrer Lesepaten lauschen und ihren Gedanken Flügeln verleihen konnten, wurden die Klassen zunächst halbiert und auf das im vergangenen Schuljahr neu eingerichtete, schuleigene „Lesende Klassenzimmer“ sowie auf die Leseecke der Kreisbibliothek aufgeteilt. Diese beiden Lokalitäten wurden zudem extra mit gemütlichen Sitzsäcken, Loungemöbeln und weichen Sitzwürfeln hergerichtet, um eine entspannte und familiäre Vorlese- bzw. Zuhöratmosphäre zu schaffen. Als prominente Vorleser konnten für diesen Tag wieder zwei Mitglieder des Direktorats des Frankenwald-Gymnasiums, eine Kollegin sowie zwei Schülersprecher gewonnen werden.

  • Einstimmung auf Weihnachten - Coburger Theater und Weihnachtsmarkt

     

    Im Rahmen des Deutschunterrichts besuchten die SchülerInnen der fünften Klassen am 21. Dezember 2015 vormittags eine Vorstellung des bekannten Kinderbuches „Räuber Hotzenplotz“ von Otfried Preußler, welches 1962 erschienen ist. Circa 90 Minuten inklusive Pause konnten die Fünftklässler in die Theaterwelt eintauchen und die Abenteuer rund um die Figuren der Großmutter, des Kasperls und Seppels, des Wachtmeisters Dimpfelmoser, des Zauberers Petrosilius Zwackelmann und schließlich des Räubers Hotzenplotz verfolgen. Die Mehrzahl der Fünftklässler kannte Preußlers Kinderklassiker bereits.

  • Adventslesen“ mit den fünften Klassen

     

    Die Lesebegleiter der achten und neunten Jahrgangsstufe stimmten am Dienstag, den 22.12.2015, im Rahmen des „Adventslesens“ die Schülerinnen und Schüler der fünften Jahrgangsstufe auf die Weihnachtszeit und die bevorstehenden Ferien ein.

  • Bundeswehr Basketball-Camp

     

    Am Freitag den 20.11.2015 machten sich die beiden Sport-Additumskurse des FWGs und der des Kaspar-Zeuß Gymnasiums auf den Weg zu den Brose Baskets. Nach der kurzweiligen Fahrt mit der Bundeswehr wurden wir an der Brose Arena in Bamberg empfangen und begrüßt. Gleich im Anschluss haben wir ein Probetraining absolviert und durften dabei unser Können unter Beweis stellen. Am Ende des Trainings gab es für den "Meister der Körbe" ein Trikot mit allen Unterschriften der Spieler zu gewinnen.

  • „Jetzt kann Weihnachten kommen!“

     

    Beim Adventskonzert des Frankenwald-Gymnasiums bestätigen und bekräftigen Chöre und Ensembles den Eindruck der Vorjahre: Das musikalische Niveau am FWG ist bemerkenswert. Für die zahlreichen Besucher wird der Konzertabend somit ein ganz besonderes Erlebnis zwischen ruhiger Besinnung und unbändiger Vorfreude auf das große Fest.

     

    Kronach. Es war schlichtweg das Bild des Abends: Über 150 Sängerinnen und Sänger sowie junge Musikerinnen und Musiker versammeln sich vor dem Altarraum der Stadtpfarrkirche und stimmen gemeinsam und mit einem dementsprechenden Klangvolumen Georg Friedrich Händels„ Joy to the world!“ an. Als der Schlussakkord verklingt, erhebt sich ein nicht minder lautstarker Applaus der begeisterten Konzertbesucher. Doch nicht nur die imposante Rekordzahl an jungen Künstlern sondern vor allem die hohe musikalische Klasse des gesamten Abends hinterließ einen nachhaltigen Eindruck.

  • Last Christmas…

     

    Schule und Besinnlichkeit. Das scheint so gar nicht zusammenzupassen. Vor Weihnachten bemüht man sich als Schüler zumeist nur, alle erdenklichen Schulaufgaben und Exen hinter sich zu bringen. Und doch gibt es einen Abend, an dem Schule und Besinnlichkeit wirklich zusammen genannt werden: Die Tutoren-Weihnachtsfeier.

  • unicef-Schulgruppe trifft die Wiener Sängerknaben

     

    Einen Einsatz der ganz besonderen Art hatte die unicef-Schulgruppe des FWG am 11. Dezember. Beim Konzert der Wiener Sängerknaben im Kongresshaus Coburg vertraten sie die unicef-Arbeitsgruppe Oberfranken. Im Rahmen der Weihnachtstournee des Haydnchores der Wiener Sängerknaben durch über 20 Städte gibt es eine Spendenpartnerschaft mit unicef. So rufen die Künstler zu Spenden für das Hilfswerk der Vereinten Nationen auf, die für die Flüchtlingskinder in Syrien verwendet werden sollen.

  • Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

     

    Am Dienstag, den 08. Dezember 2015, veranstaltete das FWG den schulinternen Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen.

    In der dritten und vierten Stunde trafen sich im Penthouse insgesamt 12 SechstklässlerInnen. Darunter befanden sich die drei Klassen-SiegerInnen, welche zur Unterstützung und zum Anfeuern jeweils von drei MitschülerInnen begleitet wurden.

  • Eine Schülergruppe forscht zwei Tage lang an einem Teilchenbeschleuniger

     

    Vier Zehntklässler machten sich am 19.11.2015 auf zum Schülerforschungszentrum, wo sie sich zunächst viel Wissen über die genaue Funktionsweise eines Zyklotrons aneigneten.

    Nach diesen einführenden Vorlesungen durften sie zusammen mit Mitforschern aus anderen Schulen selbst Experimente am Zyklotron, einem Teilchenbeschleuniger, durchführen:

     

    Zuletzt wurden die Versuchsergebnisse, die nach Aussagen des Projektleiters die besten Messergebnisse seit Monaten waren, dem Plenum vorgestellt.

  • "Macht hoch die Tür!"


    Beim Adventskonzert des Frankenwald-Gymnasiums verbreiten Chöre, Ensembles und Solisten neben viel Besinnlichem auch große Vorfreude auf das nahende Weihnachtsfest – und all dies auf einem bemerkenswert hohen musikalischen Niveau

     

    Eigentlich herrschte am vergangenen Freitagabend ein Wetter, bei dem man den Schritt vor die Tür lieber nicht wagen sollte. Und doch stellte Dr. Klaus Morsch, Schulleiter des Frankenwald-Gymnasiums, bei seiner Begrüßung zum diesjährigen Adventskonzerts seiner Schule fest, dass die Stadtpfarrkirche „rappelvoll“ sei. „Unsere Schülerinnen und Schüler wollen Ihnen heute Abend zusammen mit ihren Lehrkräften ein musikalisches Geschenk zum nahenden Weihnachtsfest machen“, so der Schulleiter weiter. 105 musikalisch abwechslungsreiche Minuten später wussten alle in der Stadtpfarrkirche: Dieses Versprechen wurde eingelöst. Das Kommen hat sich vollends gelohnt!

  • Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen am 02. Dezember 2014

    Kurz nach dem elften „Bundesweiten Vorlesetag“ am 21. November 2014 veranstaltete das FWG den schulinternen Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen.

    Am 02. Dezember 2014 kamen in der fünften und sechsten Stunde im „Penthouse” unserer Schule 109 Sechstklässler zusammen, um den vier Siegern der jeweiligen sechsten Klassen beim Vorlesen zuzuhören und sie anzufeuern. Die Klasse 6a vertrat Anna-Lena Hofmann, die Klasse 6b Lea Kotschenreuther, die Klasse 6c Geena Wich und die Klasse 6d Joshua Matthes. Letzterer konnte sich mit seinem Vorlesen aus „Harry Potter und der Feuerkelch“ von Joanne K. Rowling (selbst ausgewähltes Buch) sowie aus „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ von Michael Ende (Fremdtext) gegen seine drei Mitschüler/innen durchsetzen. Joshua Matthes hat somit die nächste Stufe des Wettbewerbs, den Regionalentscheid, erreicht.

    Das Rahmenprogramm des Wettbewerbs übernahmen drei Lesebegleiter der achten Klassen - Emma Blinzler, Laura Meidinger, Jana Meidinger -, aus dem „AK Lesebegleiter für die Unterstufe“. Auch in der Jury wurden die Deutschlehrkräfte der sechsten Klassen von zwei Lesebegleitern unterstützt: Konstantin Geiger (9. Klasse) und Theresa Treusch (8. Klasse).

    Carolin Hofmann

  • Wenn der Umzugskarton das Weihnachtsfest einläutet

     

    Beim Adventskonzert des Frankenwald-Gymnasiums gab es neben viel Besinnlichem und Festlichem auch erfrischend Neues zu hören

    Kronach. „Ihr habt es heute geschafft, uns in einer hektischen Zeit ruhig werden zu lassen und zugleich die Vorfreude auf Weihnachten zu schenken!“ Dr. Klaus Morsch sprach mit seinen Schlussworten allen Besuchern der Stadtpfarrkirche, die sich am Freitagabend auf den Weg gemacht hatten, um dem Adventskonzert des Frankenwald-Gymnasiums beizuwohnen, aus der Seele. Und tatsächlich boten Programmauswahl und musikalische Ausführung eine derartige Fülle an besinnlichen wie auch festlichen Klängen, wie man es nur selten erleben darf. Hinzu kamen zahlreiche Premieren, die sogar den instrumentalen Einsatz von Umzugskarton einschlossen.

  • „Aladin und die Wunderlampe“ - Märchen aus „1000 und 1 Nacht“

     

    Im Rahmen des Deutschunterrichts besuchten die Schüler/innen der fünften Klassen am 03.Dezember 2013 vormittags eine Vorstellung des Märchens „Aladin und die Wunderlampe“ aus der weltberühmten Märchensammlung „1000 und 1 Nacht“. Da Märchen im Lehrplan des Faches Deutsch für die fünfte Jahrgangsstufe eine wichtige Rolle einnehmen, bot das Stück die optimale Gelegenheit, den Lehrplan auch praktisch umzusetzen.

    Die Schüler/innen zeigten sich beeindruckt von den farbenprächtigen, aufwendigen und exotischen Kostümen der Schauspieler/innen. Das raffinierte Bühnenbild, die aufwendige Technik bzw. die Zauber-Effekte und die orientalische Musik waren ebenfalls verblüffend. Die Schüler/innen konnten sich dadurch circa 85 Minuten lang in die aufregende und den meisten noch unbekannte Welt des Orients entführen lassen.

  • „Seid stark und sagt Nein!“

    Präventionsveranstaltung für die 6. Jahrgangsstufe

     
    „Auf Euch warten jetzt zwei außergewöhnliche Unterrichtsstunden, die wichtig sind für Eure Gesundheit und für Euer Leben!“ Als Dieter Breivogel als Projektleiter und 1. Vorsitzender vom Verein „Sucht- und Drogenprävention Oberfranken“ (SDO) diese Worte an die Besucher des Kreiskulturraums richtet, sind einige der Anwesenden vielleicht noch etwas skeptisch. Wenige Augenblicke später ist klar: Der Mann mit dem Mikrofon in der Hand hatte Recht. „Wie viele giftige Substanzen beinhaltet eine Zigarette?“ „Wie alt muss man sein, um ein Bier trinken zu dürfen?“ „Was ist der Unterschied zwischen legal und illegal?“

 

 

 

Kontakt

Am Schulzentrum 5
96317 Kronach

Tel.: 09261-62120

unser Sekretariat ist besetzt
Mo - Do: 7.15 - 16.00 Uhr
Fr: 7.15 - 13.00 Uhr

Elternportal

Unsere Partner