Leseförderung am FWG – ein Überblick

 

Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.“
Aldous Huxley (1894-1963, englischer Schriftsteller und Kritiker) 
 

 

Lesen ist Sport fürs Gehirn. Es trainiert die Vorstellungskraft, das Gedächtnis und ist unerlässlich für den Erwerb von Wissen. Wer sich schon als Kind mit Büchern beschäftigt, hat gute Chancen, sein Leben lang Leser zu bleiben.“
Caren Marks, 2015 (Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Die beiden Zitate zeigen die Bedeutung des Lesens unabhängig von Epoche und Alter. Auch wenn manche Menschen erst im späten Alter mit dem Lesen beginnen, sollten bereits jungen Menschen die Vorteile von Büchern nahegebracht werden. Hierbei spielen die Schule und besonders das Fach Deutsch eine entscheidende Rolle. Das Frankenwald-Gymnasium versucht die Schüler/innen von der fünften Jahrgangsstufe an im Bereich des Lesens zu fördern und ihnen „Lesekompetenzen“ zu vermitteln.

 

Im Folgenden soll ein Überblick bezüglich der unterschiedlichen Bereiche der Leseförderung gegeben werden.

 

 

AK „Lesebegleiter“

Ein wichtiger Baustein hierbei ist der „AK Lesebegleiter“, der im Schuljahr 2014/15 eingerichtet wurde.

Die beim Lesen geförderten Schüler/innen der fünften und sechsten Klassen werden dabei von den Lesebegleitern betreut, so dass in Teams gezielt auf die einzelnen Teilnehmenden eingegangen werden kann. Den Lesebegleitern werden verschiedene Lesestrategien (u.a. Fünf-Schritte-Methode) zum inhaltlichen Erfassen von Informationen – bezüglich literarischer Text als auch Sachtexte - vermittelt (zahlreiche Übungsblätter werden ausgeteilt; hierfür wurde vielfältiges Übungsmaterial im Rahmen der Fachschaft Deutsch angeschafft), so dass diese mit den Gruppen eingeübt werden können. Neben der Vermittlung von Lesestrategien steht das aktive Lesen von Kinder- und Jugendbüchern im Mittelpunkt. Hierbei ist die Schülerlesebibliothek, die von Herrn Gernlein betreut wird, eine große Hilfe, weil hier jedes (angeschaffte) Buch mehrfach zur Verfügung steht und somit jede Schülerin/jeder Schüler mit einem eigenen Exemplar kostenlos versorgt werden kann.

Zusammen mit den Lesebegleitern finden in den  fünften Klassen außerdem das „Adventslesen“ sowie das „Sommerlesen“ statt.

Sommerlesen 2016

Adventslesen 2016

Sommerlesen 2017

 

 

Zudem besuchen die Lesebegleiter auch mehrmals im Schuljahr die Ganztagesklassen und lesen den Mitschülerinnen und Mitschülern Geschichten vor.

Am Schuljahresende erhalten die Lesebegleiter ein Zertifikat, das ihre Teilnahme am AK dokumentiert, sowie einen Punkt im Rahmen des Fünf-Punkte-Systems.

 

 

 

Lesestunden

Da jedoch nicht allein ein einziges Fach die Vermittlung von Lesekompetenz bewältigen kann, soll auch unabhängig vom Fach Deutsch das Lesen gefördert werden. Dies geschieht am Frankenwald-Gymnasium durch die Einrichtung fester Lesestunden. Das bedeutet, dass in den Jahrgangsstufen fünf, sechs und sieben jede Woche eine feste Lesestunde in jeweils einem anderen Fach stattfindet. Für die Organisation sprechen wir Herrn Först unseren Dank aus. Um die Lesestunden zu dokumentieren, liegt in jedem Klassenzimmer ein Ordner mit Informationen hierzu bereit. Die Schüler/innen füllen für zwei über das Schuljahr gelesene Bücher Rezensionen aus, welche mit einer mündlichen Note honoriert werden können. Am Ende des Schuljahres erhält der jeweilige Klassensieger mit der schönsten Rezension auch eine Belohnung. Damit die Schüler/innen Anreize für die Buchauswahl bekommen, befindet sich in jedem Ordner ein von uns erstellter Literaturkanon. Den Schülerinnen und Schülern ist es auch möglich, ein Buch aus dem sich in jedem Klassenzimmer der fünften bis siebten Klassen befindenden Bücherschrank auszuleihen.

 

Buchpreise als Belohnung für das Engagement bei den Lesestunden

Buchpreise 2017

 

 

Autorenlesungen

Zusammen mit der Buchhandlung Riemann in Coburg (und auch darüber hinaus) werden im Laufe des Schuljahres mehrere Autoren für verschiedene Jahrgangsstufen eingeladen.

 

 Nora Gomringer - Lyrik hautnah

 Dirk Reinhardt - Über den Mut junger Menschen

Georgie und Rose - musikalisches Literaturerlebnis mit der Zauberflöte

 

 

 

Bundesweiter Vorlesetag“ - Zusammenarbeit mit der Kreisbücherei Kronach


Am jeweils dritten Freitag im November findet jedes Jahr
der bundesweite Vorlesetag statt. In Zusammenarbeit mit der Kreisbücherei organisiert das FWG Vorleseeinheiten für einzelne Klassen. Zu den Vorlesern zählen Mitglieder der SMV, des Elternbeirats und des Direktorats. Auch einige „Promis“ werden hierfür eingeladen.

Vorlesetag 2016 

Vorlesetag 2017

 

 

 

 

 Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

Jährlich gibt es den schulinternen Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen. Als Preise winken zum Beispiel Bücher oder Gutscheine. Der Sieger kann sich hierbei für den Stadt- bzw. Kreisentscheid qualifizieren.

 

Vorlesewettbewerb 2015/16

Vorlesewettbewerb 2016/17 

 

 

 

 

 

 

Bibliotheks-Rallye für die fünften und zehnten Klassen – Zusammenarbeit mit der Kreisbücherei Kronach

Um die Schüler/innen gezielt an die Einrichtung „Bibliothek“ heranzuführen, findet in Zusammenarbeit mit der Kreisbücherei Kronach eine Bibliotheks-Rallye für die fünften Klassen statt. Im Anschluss an die Rallyes erhalten die Schüler/innen ihren eigenen Ausweis sowie einen eigens für die Rallyes von den Lesebegleitern entworfenen Button.

 Die zehnten Klassen werden im Rahmen einer eigenen Führung in die Recherchearbeit eingeführt (Initiative: Frau Göckel). 

Angedacht ist auch eine Führung für die Viertklässler der Kronacher Grundschulen.

 

Bibliotheksrallye 2016

Bibliotheksrallye 2017

 

Welttag des Buches

Anlässlich des „Welttages des Buches“ werden für die fünften Klassen kostenlos Bücher bestellt. Gesponsert wird dies von der Stiftung Lesen. Im Rahmen der Bestellung können die Klassen auch eine Führung in der Buchhandlung (Kronach) buchen.

Welttag des Buches 2016 

Welttag des Buches 2017

 

Lektüren im Deutschunterricht

In allen Jahrgangsstufen werden Lektüren mit den Schülerinnen und Schülern gelesen. Dabei wird auf eine ausgewogene Mischung aus klassischen und modernen  Lektüren geachtet.

 

Informationsabend für die Viertklässler

Im März findet der Informationsabend für die Viertklässler bzw. die kommenden Fünftklässler statt. Im Rahmen der Vorstellung der Deutsch-Fachschaft gibt es auch einen Überblick bezüglich der Leseförderung. Im Anschluss an den Vortrag werden Lesezeichen verteilt, die unsere Fünftklässler  selbst basteln. Weiterhin bekommen die Eltern Lesetipps für Zehn-bis Elfjährige.

 

Bücherbestellungen (BücherIgel, Verlag an der Este) und Elternabend (Bücher-Tipps)

Drei bis vier Mal im Schuljahr bekommen die fünften bis siebten Klassen die Möglichkeit, kostengünstig Bücher aus dem „BücherIgel“ zu bestellen. Das Angebot wird stets reichlich genutzt, unter anderem auch für die Lektüre in den Lesestunden.

Am Elternabend werden den einzelnen Deutsch-Lehrkräften Lesetipps zum Weiterreichen an die Eltern mitgegeben. Diese liegen auch im Sekretariat aus und sind ebenfalls auf der Homepage zu finden.

 

 

 

 

Buchvorstellungen

Besonders in den Unterstufen stellen die Schüler/innen in den fünften bis siebten Klassen sowohl literarische Bücher als auch Sachbücher vor.

 

Lesekompass

An die fünften bis siebten Klassen wird ein Lesekompass verteilt, welcher die Achtsamkeit der Schüler/innen bezüglich der Begegnung mit Literatur in der Unterstufe fördern soll. In diesem Zusammenhang erhalten und erlernen die Schüler/innen auch unterschiedliche Lesestrategien.

 

Kreisbücherei – Bücher und Räumlichkeiten

Die Kreisbücherei schafft durch die bequemen Sitz- und Liegeecken eine angenehme Atmosphäre, damit die Kinder und Jugendlichen mit Hilfe der sehr gut bestückten Kinder- und Jugendliteraturecke/-abteilung in zahlreiche Abenteuer abtauchen können. Stets werden aktuelle Bücher angeschafft. Zudem befindet sich neben der Verbindungstür zum Gymnasium ein Ausstellungstisch, auf dem die beliebtesten Bücher präsentiert werden.

Die direkte Verbindung unserer Schule mit der Bücherei ist für die Schüler/innen ein deutlicher Vorteil (Computernutzung, Internetzugang, Arbeitsplätze für Referate etc.). Nach Schulschluss können sie direkt die Bücherei nutzen. Ältere Schüler/innen dürfen bereits in Freistunden in die Bücherei und den Oberstufenschülerinnen und -schülern steht die Bücherei-Caféteria als Arbeitsbereich zur Verfügung. Für das Arbeiten in den W-Seminaren werden regelmäßig Führungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bücherei durchgeführt.

Die Bücherei hat viele Zeitschriften abonniert, die von den Schülerinnen und Schülern für die Vorbereitung von Referaten oder zur Vertiefung von Gelerntem genutzt werden können (z.B. Spiegel für Kinder, G/Geschichte, Chip, Spotlight, Geolino). Außerdem können viele Hörbücher sowie zahlreiche Lern- und Übungsmaterialien für die unterschiedlichen Fächer genutzt und ausgeliehen werden.

 

Theaterfahrt mit den fünften Klassen

Nahezu in jedem Schuljahr besuchen die fünften Klassen kurz vor Weihnachten die Weihnachtsvorstellung des Coburger oder Hofer Theaters. Die zur Aufführung gebrachten Stücke basieren auf bekannten Kinderbüchern, welche den Schülerinnen und Schülern meist schon bekannt sind oder im Zusammenhang mit der Theaterfahrt genauer besprochen werden. Die Mitarbeiter/innen des Theaters stellen hierfür extra Material zur Verfügung.

 

Buchempfehlungen

Regelmäßig und zu unterschiedlichen Anlässen werden Buchempfehlungen erstellt und u.a. auf der Homepage oder am Elternsprechtag den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern zur Verfügung gestellt.

 

Lesendes Klassenzimmer

Ab dem Schuljahr 2015/2016 wird am FWG ein „Lesendes Klassenzimmer“ eingerichtet. Dieses kann bald von einzelnen Klassen zum Lesen genutzt werden. Dementsprechend wird das Zimmer „lesetauglich“ eingericht. So soll durch Bücherregale, Plakate, bequeme Sitzgelegenheiten und Ähnlichem eine angenehme Leseatmosphäre geschaffen werden. 

 

 

 

 

 

Lesendes Klassenzimmer

 

 

 

 

 

Zeitschriften

Zu bestimmten Gelegenheiten bestellen die Deutsch-Lehrer/innen Zeitschriften für den Unterricht: „Zeitschriften an bayerischen Schulen“ (ab der siebten Klasse), „Süddeutsche Zeitung für Kinder“ (fünfte und sechste Klassen), „Zeit-Abonnement“ in der Oberstufe.

 

Tipps:

Folgende Internet-Adressen sind sehr empfehlenswert, wenn Sie sich über sorgfältig ausgesuchte Leseempfehlungen (auch Hörbücher) für Kinder und Jugendliche informieren möchten:


www.leseforum.bayern.de

www.kreisbibliothek-kronach.de

 

 

Außerhalb des Internets ist ein Besuch in der Kreisbücherei Kronach stets empfehlenswert, da hier eine große Kinder- und Jugendbuchabteilung eingerichtet ist. Die Mitarbeiter/innen helfen ihnen auch gerne weiter.

 

 - Carolin Hofmann, Eva Fugmann