Fahrt der 10. Klassen nach Straßburg

 

Vom 03.07. – 05.07.2017 gingen die SchülerInnen der 10. Klasse im Rahmen der Zusammenarbeit der Fachschaften Sozialkunde und Französisch auf Exkursion nach Straßburg. In diesem Jahr wurde bereits auf der Hinfahrt ein Zwischenstopp in Karlsruhe eingelegt, um bei einer Führung durch das Bundesverfassungsgericht nicht nur das geschichtsträchtige und symbolische Gebäude selbst, sondern auch um dessen Aufgaben, Stellung und Organisation sowie seine Beziehung zu andern Gerichten kennenzulernen.

 

Die Stadt Straßburg selbst zeigte sich bei Sonnenschein von ihrer schönsten Seite und wurde auf vielfältige Weise erkundet: Zu Fuß, kulinarisch und per Boot. Der Höhepunkt der Reise war der Besuch des Europäischen Parlaments, wo die Gruppe von der Europaabgeordneten Monika Hohlmeier und einer ihrer Assistenten herzlich empfangen wurde. In einem Gespräch gab sie den SchülerInnen einen sehr persönlichen Einblick in die Arbeitsweise, Abläufe, Themen und Funktionen des Europäischen Parlaments sowie in ihren Arbeitsalltag als Europaabgeordnete. Abschließend wohnten die SchülerInnen auf den Zuschauerrängen des beeindruckenden Plenarsaals mit seinen 750 Sitzplätzen der Rede des Ministerpräsidenten Jüri Ratas an das Europäische Parlament zum Programm des estnischen Vorsitzes im Rat der EU bei.

 

E. Fugmann, S. Rose, G. Mallanik