Verabschiedung von Schulleiter und Oberstudiendirektor Dr. Klaus Morsch und von den Studiendirektoren Christoph Först und Josef Mager

 

Zum Abschluss des ersten Halbjahres ging am Frankenwald-Gymnasium auch mehr als nur eine Ära zu Ende. Denn für das FWG und die gesamte Schulfamilie hieß es Abschied nehmen – und dies gleich in mehrfacher Hinsicht. Am 15. Februar 2017 wurde zunächst Schulleiter Dr. Klaus Morsch in den Ruhestand verabschiedet. Knapp sieben Jahre führte er das Frankenwald-Gymnasium und hatte dabei allerlei Herausforderungen zu stemmen. Wie nachhaltig sein Wirken in diesen Jahren war, verdeutlichte die offizielle Verabschiedung in der Pausenhalle, zu der sich sowohl zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Schule und Gesellschaft als auch persönliche Weggefährten und natürlich alle Repräsentanten der Schulfamilie eingefunden hatten, um nicht nur das Wirken des Oberstudiendirektors am FWG sondern auch dessen Lebensleistung  zu würdigen. Zu den Laudatoren zählte natürlich auch der Ministerialbeauftragte für die Gymnasien in Oberfranken, Oberstudiendirektor Edmund Neubauer, aus dessen Händen Dr. Klaus Morsch die Urkunde des Freistaats Bayerns erhielt.

 

Keine zwei Tage später musste das FWG dann gleich noch einmal Abschied nehmen. Mit Studiendirektor Christoph Först und Studiendirektor Josef Mager wurden zwei echte Urgesteine der Schule in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet. Wie bereits zwei Tage zuvor war die Verabschiedung in der Pausenhalle auch von zahlreichen emotionalen Momenten gekennzeichnet, an deren Ende, wie auch am Mittwoch, stehende Ovationen für die Lehrkräfte als Zeichen der großen Dankbarkeit für deren Wirken standen.