Sieg auf ganzer Linie

 

Am Freitag, 17. Februar war man wieder einmal beim traditionellen Mädchen-Hallenfußballturnier der Siegmund-Loewe-Realschule am Schulzentrum eingeladen. Diesmal ging man mit jeweils einem Team in den beiden Altersklassen an den Start.

 Die jüngeren Jahrgänge 2004 - 2006 spielten in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams und machten die Gruppenplätze unter sich aus. Dabei konnten die Mädels unter Teamchef Rose in ihrer Gruppe souverän den ersten Platz erringen. Bemerkenswert war, dass man die Konkurrenz nach Belieben beherrschte und mit klaren Siegen ins Finale einziehen konnte.

Im zweiten Spiel der Gruppenphase schaffte es Antonia Lang  sogar einen lupenreinen „Quinttrick“ zu erzielen. Im Finale gegen die Realschule Burgkunstadt zeigten die Mädels dann auch noch, dass man auch aus einer sicheren Abwehr heraus agieren kann und erspielten sich durch sehenswerte Kombinationen tolle Tore heraus und belohnten sich für eine tadellose Leistung mit dem Turniersieg ohne ein einziges Gegentor.

Bei den älteren Jahrgängen 2001 – 2003 spielte man im Modus „Jeder gegen jeden“ in nur einer Gruppe. Im ersten Spiel tat man sich gegen eine massiv stehende Abwehr der RS I relativ schwer und konnte folgerichtig lediglich knapp mit 1:0 gewinnen. Im zweiten Spiel ging es dann gegen das KZG, bei dem am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden stand, wobei die Einstellung auf unserer Seite wohl dafür sorgte, dass man einen Sieg letztlich nicht einfahren konnte. Die beiden abschließenden Spiele konnten die Mädchen – nach einer Standpauke - schließlich mit konzentrierten und kämpferisch überzeugenden Leistungen für sich entscheiden und so machten die großen den kleinen Fussi-Mädels es nach und am Ende sprang Platz 1 heraus.

Bei der Siegerehrung wurden wir mit Siegermedaillen und Pokalen ausgezeichnet und konnten uns beim Schulleiter der RS II, Herrn Schönfeld , sowie der organisierenden Lehrkraft, Frau Gareiß, für die Gastfreundschaft bedanken.