Frankenwald-Gymnasium
Kronach
Fördern - Werte - Gemeinschaft

 

Es ist ein echter Höhepunkt in der Vorweihnachtszeit – und das schon seit langem nicht nur im Veranstaltungskalender des Frankenwald-Gymnasiums: Das FWG lädt am Donnerstag, den 12. Dezember, um 19 Uhr in die Kronacher Stadtpfarrkirche zum alljährlichen Adventskonzert der Schule ein. Unter der Leitung der Fachschaft Musik erklingen am Donnerstag vor allem die verschiedenen Chöre, Ensembles und Orchester des FWG – darunter auch die beiden großen Chöre, ein Percussion-Ensemble, die neu gegründeten „Jazz-Kids“, der Lehrerchor und die Big Band. Abwechslung und Vielfalt garantieren aber nicht nur die unterschiedlichen Besetzungen, sondern auch die Auswahl der Musikstücke, die vom Barock bis in die Moderne reichen. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. 

 ------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Am Freitag, den 13. Dezember, findet wieder der alljährliche Weihnachtsbasar des Frankenwald-Gymnasiums statt. Er beginnt um 15 Uhr und endet um 18 Uhr. Neben den Lehrerkräften und den Schülerinnen und Schülern, für die der Basar eine verpflichtende Schulveranstaltung ist, sind vor allem die Eltern der Schülerinnen und Schüler sowie deren Verwandte, alle ehemaligen „FWGler“ und alle Interessierten herzlich eingeladen. Es wird ein buntes Programm mit viel Abwechslung geboten, das die Schülerinnen und Schüler vorbereitet haben (z. B. Tombola, Spiele, Weihnachtsmarkt, usw.). Auch für Essen und Trinken ist bei gebrannten Mandeln, Kaffee, Kuchen, Tee und heißer Schokolade und vielem mehr bestens gesorgt. Der Erlös des Weihnachtsbasars kommt wie jedes Jahr einem kirchlichen Bildungs- und Ausbildungsprojekt für Jugendliche auf den Philippinen zugute.

------------------------------------------------------------------------------------------------



 

Wir befinden uns im dunklen Keller eines Hauses, die Fälschungsmaschine springt an und der 50€-Schein wird in die Kopiervorlage gelegt. Doch da fällt auf: Was muss man beachten, dass unsere Fälschung nicht auffliegt?

Genau über diese Thematik und darum, wie man Falschgeld erkennt, hielt Markus Schiller, Bundesbankdirektor und Leiter der Filiale Nürnberg einen Vortrag vor den Klassen 8b, 8c und +9a am Frankenwald-Gymnasium Kronach.

 

Zu Beginn seines Vortrags zeigte uns Herr Schiller auf einer Karte, wo die verschiedenen Filialen, Hauptsitze und die Zentrale der Bundesbank in Deutschland liegen. Anschließend erklärte er uns äußerst anschaulich den Bargeldkreislauf, den man sich folgendermaßen vorstellen kann:

Nachdem die Bundesbank über die Geschäftsbank das Bargeld zu den Bürgern gebracht hat, gelangt es in den Einzelhandel. Dieser wiederum leitet das Geld über den Wertetransport zurück zur Geschäftsbank, welche nun den Bargeldkreislauf schließt, indem das Geld zurück zur Bundesbank gebracht wird. Der Falschgeld- „Kreislauf“ beginnt im Unterschied zum Bargeldkreislauf im Einzelhandel oder durch das Wechseln des Geldes mit Bürgern. Der Moment des Auffliegens kann aber variieren und wenn dieser gekommen ist, gelangt es zur Polizei.

Nach der Information, dass der 50€-Schein in Deutschland am häufigsten gefälscht wird, erklärte uns Herr Schiller ausführlich, wie wir Falschgeld erkennen können.

Merkmale des echten Geldes sind die Lackierung zur Erhaltung des Scheines und das Portrait-, Wert- und Tor-Wasserzeichen. Weitere Sicherheitsmerkmale sind die Hologramm-Inseln, welche am Beispiel des 20€- und 100€-Scheins erläutert wurden, und die Smaragdzahl, die sehr schwer zu fälschen sein soll. Ebenso sollen die fühlbaren Strukturen am Rand des Scheines schwer nachzuahmen sein. Der Sicherheitsfaden und die Mikroschrift an mehreren Stellen sorgen auch für eine höhere Sicherheit. Zudem gibt es ein Merkmal, das man nicht mit bloßem Auge sehen kann: Die UV- Fluoreszenz, welche in verschiedenen Formen nur unter einer UV-Lampe sichtbar wird.

Seinen Vortrag beendete Herr Schiller mit einer praktischen Übung, indem die Schüler echtes mit gefälschtem Geld vergleichen konnten und somit das davor neu erlernte Wissen anwenden konnten.

 

Zurück zu unserer Fälschungsmaschine: Wir brauchen dringend ein neues Update – und zwar schnellstmöglich! J

 

Alina Gödel, Lilly Punzelt

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Am Schulzentrum 5
96317 Kronach

Tel.: 09261-62120

unser Sekretariat ist besetzt
Mo - Do: 7.15 - 16.00 Uhr
Fr: 7.15 - 13.00 Uhr

Schulmanager-Online

 

Infos zur Anmeldung

 

 

 

 

Elternportal

Unsere Partner